• Windows Blue deckt künftig nicht nur das Betriebssystem ab

    Für Windows 8 wird früher oder später ein großes und umfangreiches Update erscheinen. Bislang ist bekannt, dass dies wohl "Blue" genannt wird. Allerdings wurde nun bekannt, dass es wohl nicht nur für das Betriebssystem allein bestimmt ist.


    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/1380-startscreen-windows-8-hersteller.jpg

    Aus äußerst zuverlässigen Quellen will die Microsoft-Spezialistin Mary Jo Foley erfahren haben, dass das Projekt "Blue" nicht einzig nur für Windows selbst gedacht sein wird. Viele Teams bei Microsoft sollen dabei offenbar an "Blue" arbeiten, heißt es. "Blue" soll offenbar der Codename für eine Anzahl an Updates für diverse Produkte von Microsoft sein. Unter diesem Codenamen soll dabei an größeren Updates sowohl für Windows Server, Windows Phone, und auch Diensten wie Hotmail, SkyDrive und noch weiteren Produkten gearbeitet werden. Zwar erscheinen diese Updates nicht alle gleichzeitig, dennoch soll ein halbwegs einheitlicher Zeitrahmen eingehalten werden. Bis dahin soll es aber auch weiterhin kleinere Updates geben, wie etwa kürzlich das "Portico"-Update für Windows Phone 8.


    Mit "Blue" soll offenbar der Umgang mit der Entwicklung, Vermarktung und auch der Auslieferung der Software durch Microsoft grundlegend verändert werden. Bislang wurden die Aktualisierungen durch die verschiedenen Teams bei Microsoft immer recht unabhängig ausgeliefert. Der Abstand dabei betrug in der Regel etwa zwei bis drei Jahre. Dies dürfte sich mit "Blue" ändern, dann soll in etwa ein jährlicher Zyklus etablieren. Somit wird es wohl künftig keine großen Releases wie etwa mit Windows 7 oder auch Windows 8 mehr geben. Verteilt werden könnte es über den Windows Store. Welche Veränderungen "Blue" aber konkret bieten soll ist bislang noch unklar. Den Quellen von Foley nach zu urteilen soll aber etwa die Nutzeroberfläche, die Entwicklerplattform oder auch der Internet Explorer aktualisiert werden. Zudem sollen mit "Blue" auch Treiber- und Kernel-Updates umgesetzt werden, eine Abwärtskompatibilität zu Window (Phone) 8 soll dabei aber gewährleistet werden.


    Quelle: WinFuture

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows Blue deckt künftig nicht nur das Betriebssystem ab

    ?
    « Nokia Lumia 1000 könnte das erste Lumia-Smartphone mit PureView seinMicrosoft Surface RT kommt Ende nächster Woche zu Expert, Media Markt und Saturn »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows Blue deckt künftig nicht nur das Betriebssystem ab

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Windows Blue deckt künftig nicht nur das Betriebssystem ab

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Das ließt sich doch gut.

      Wobei ich parallelen zum MacOS erkenne!
      Der Vorteil liegt auf der Hand! Eine leichtere Bedienung, dank ein einheitliches Design. Mit dem großen Vorteil der Abwärtskompatibilität.
      Stellt sich für mich nur die Frage: Wie will es Microsoft hin bekommen, das Schadsoftware keine nennenswerte Rolle spielt?
      Das ist für mich die Lohnenswerteste Neuerung, die in ein Windows umgesetzt werden sollte.

      Die Benutzbarkeit war für mich mit win2003 am effektivsten.

      Mal sehen, wo der Weg hingeht. :-)
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen

      Die Benutzbarkeit war für mich mit win2003 am effektivsten.
      Es gibt kein Windows 2003.
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Dann möchte ich wissen, mit was ich jeden Tag auf Arbeit arbeite?
      Microsoft Windows Server 2003
    1. Avatar von pefo
      pefo -
      Der Kernel von Windows Server 2003 ist identisch mit Windows XP. Und die Aussage ist richtig! Es gibt kein Windows 2003 jedoch einen Server 2003, und arbeiten tut man auf einem Serverbetriebssystem nicht. Das hat ganz andere Aufgaben...
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      Dann möchte ich wissen, mit was ich jeden Tag auf Arbeit arbeite?
      Ein SERVER OS und KEIN Client OS! Und die Benutzbarkeit mit 2k3 war unter aller Sau.
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      ich werde mich morgen bei unseren Admin beschweren! Warum habe ich Win Server 2003 als Anwender OS!
      Wobei ich da keinen Unterschied zum normalen OS erkennen kann.
      Es Arbeitet sich etwas komfortabler wie unter win2000 mit den mir vertrauten Menüleisten.
      Vielleicht weil auf meinen Rechner alle Daten von allen anderen zusammen fließen?
    1. Avatar von pefo
      pefo -
      Das Arbeiten auf einem Windows 2003 Server OS ist identisch mit Windows XP. Allerdings ist das Serverbetriebssystem wesentlich stabiler (weil da, in aller Regel, auch nicht jeder DAU allen möglichen Sch... von irgendeiner Computer-Heft-CD installiert...)!
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      Warum habe ich Win Server 2003 als Anwender OS!
      Sag mir bitte das du uns nur verarscht! Von einem server lässt man als user die Finger und auch ein Admin administriert auch nur möglichst via Remote.

      Weder arbeitet man mit dem server, noch surft man damit im internet.
    1. Avatar von blunzenbär
      blunzenbär -
      Lieber raptor49
      Wie jede normale Firma die Microschrott nicht mit unnötigen Lizenzkosten füttern will benutzen die Windows2003 Terminal Server.
      Beim Default Desktop steht dann am Bildschirmhintergrund Windows 2003 DAS PASST SO
      Sonnenschein: Dein Admin ist ein Profi!

      Zu Windows Blue:
      Microsoft will die Installationsmedien abschaffen und wie Apple mit allen DAU´s da draussen Geld scheffeln - SONST NICHTS!
      Windows 8 ist meiner Meinung nach Schrott. Es ist um nichts besser wie der größte (und teuerste) Service Pack der Computergeschichte - Windows 7 (Vista: ver. 6.0, Win7: ver. 6.1)
      Die vielgelobte Barrierefreiheit ist noch schlechter als in Win 7
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Wieder so eine Dümmliche Verschwörungs-Theorie und das mit dem Microschrott sparst du dir in zukunft. Für einen Terminal Server kannst du andere Server OS verwenden, falls dies so vorgesehen ist. MS macht nix anders als das was Linus Torvalds schon seit Jahren anprangert - eine Jährlich erscheinendes release der MS OS.

      Und MS hat die Installationsmedien schon vor mehreren Jahren faktisch abgeschafft und nur noch bei den teureren PC etc beigelegt. Wenn 8 für dich schrott ist, warum verwendest du es dann?

      Linux ist kostenlos, verwende doch das.
    1. Avatar von blunzenbär
      blunzenbär -
      Wer sagt das ich windows 8 verwende?
      Aus Erfahrung verwende ich ein Microsoft -OS erst nach dem ersten Service-Pack.
      Ich habe es auf einem System laufen um mich damit vertraut zu machen und Tests durchzuführen
      Ich verwende verschiedenste Betriebsysteme von einem guten alten DOS angefangen (ein alter Spiele PC) über Windows Server 2008 R2 mit Exchange 2010 drauf, Novell-Netware Server, RedHat-Linux, WinXP, bis zu meinem Hauptrechner mit Win7 64 (zur Zeit)

      Fast hätte ich meinen MAC vergessen ;.D sowas habe ich auch rumstehen...... verwende ihn aber eher selten
      nur wegen der Fonts eigentlich

      ....und dümmlich ist wer Microsoft gläubig ist........
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von blunzenbär Beitrag anzeigen
      ....und dümmlich ist wer Microsoft gläubig ist........
      Der Weg zur eigenen Nase ist meist der kürzeste:

      Zitat Zitat von blunzenbär Beitrag anzeigen
      Ich verwende verschiedenste Betriebsysteme von einem guten alten DOS angefangen (ein alter Spiele PC) über Windows Server 2008 R2 mit Exchange 2010 drauf, Novell-Netware Server, RedHat-Linux, WinXP, bis zu meinem Hauptrechner mit Win7 64 (zur Zeit)
      Wenn Du MS hasst und Nutzer als Dumm bezeichnest, warum verwendest du es dann überhaupt selber? Wenn ich eine Abneigung gg etwas aus der Branche habe, kaufe/nutze/verkaufe ich doch nix davon!

      Ich für mein Teil verabscheue Apple, kaufe, nutze und mache keine Werbung dafür und ich weigere mich für Apple ua apps zu entwickeln.
      Wenn ich eines Tages MS den Rücken kehren sollte, wirst du weder privat noch beruflich MS bei mir finden.

      Desweiteren, wenn man schon so einen Schwachsinn wie "den DAU das Geld aus der Tasche ziehen" lesen muss. Glaubst du ein Unternehmen besteht nur aus Spaß an der Freud?

      JEDES Unternehmen hat ein berechtigtes Interesse Geld zu verdienen. Ich möchte DICH mal sehen, wenn dein Brötchengeber dir sagt, "Och mir ham grad koan Bock net". Lohn/Gehalt gibts erst nächsten Monat wieder.
      Leute wie du, heulen doch als erstes, wenns mal in der Firma hapert.

      Du kannst mir glauben, es macht keinen Spaß in einer Firma zu buckeln, in der die Manager zu blöd für alles sind und die Firma gegen die Wand fährt. Ich habe bereits ein paar Insolvenzen mitgemacht und bin froh drüber, rechtzeitig den Absprung geschafft zu haben. Bei der der Firmen bekamen die Leute gar ein Viertel Jahr gar keine Kohle!
      Jedesmal wenn wo ne Firma arbeitsplatz-Abbau ankündigt ist das Gejammer groß, aber weiter denken können die wenigsten.

      MS ist ein RIESEN Unternehmen und hat berechtigtes Interesse daran, seine Produkte auch an den Mann oder Frau zu bringen und: Es hängen ja nicht nur die Arbeitsplätze bei MS dran, sondern die einer gesamten Branche weltweit.

      Schönen Tag noch.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      @blunzenbär
      Dann wirst Du Windows 8 wohl nie verwenden können - denn es wird kein Servicepack geben, es wird alles über die Onlineupdates laufen.
    1. Avatar von GAST
      GAST -
      Zitat Zitat von raptor49 Beitrag anzeigen
      Wieder so eine Dümmliche Verschwörungs-Theorie und das mit dem Microschrott sparst du dir in zukunft. Für einen Terminal Server kannst du andere Server OS verwenden, falls dies so vorgesehen ist. MS macht nix anders als das was Linus Torvalds schon seit Jahren anprangert - eine Jährlich erscheinendes release der MS OS.

      Und MS hat die Installationsmedien schon vor mehreren Jahren faktisch abgeschafft und nur noch bei den teureren PC etc beigelegt. Wenn 8 für dich schrott ist, warum verwendest du es dann?

      Linux ist kostenlos, verwende doch das.
      Also Raptor...hih...wo hast du deine binsenweisheit her?aus google?lern erst mal was über OS anstatt andere hier für dumm zu verkaufen ^^ mfg
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Sehr witzig die Diskussion.

      Ich kann aus meinen Laienhaften Verständnis nur sagen, das jedes OS seine Daseinsberechtigung hat!

      Windows hat sich als Desktop bewährt, Linux bei den Servern, MacOS bei der Grafik und Videobearbeitung bzw. bei den Anwendern, die einfach nur den Rechner anmachen wollen, um mal ihr Ding zu machen.

      Wenn ich mehr Ahnung hätte und einen hätte, der mir meinen Rechner ordentlich auf openSUSE umrüsten würde und mir auch den Support bietet, falls mal was klemmt, würde ich auch mit openSUSE arbeiten.
      Aber da ich es noch nicht geschafft habe meine W-LAN Karte in die Gänge zu bekommen und ein paar Verständnis Probleme habe mit Linux, lasse ich lieber von einem Linux die Finger.

      Win8 bzw. in ein paar Wochen win8.1 hat Potential, aber was Letzt endlich Microsoft daraus macht, wird die Zukunft zeigen.
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      ...., Linux bei den Servern, ....

      Aha,
      hmm, ich arbeite seid Jahren mit Windows Servern im Clusterverbund von min. 3 Servern....
      OK unter 2K3 holprig, unter 2K8 besser usw...
      Aber sehr wohl hat MS auch gerade im AD sehr wohl seine Berechtigung im Serverbereich!
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      So ist es, eine sehr homogene Umgebung die Linux Servern in nichts nachsteht. Wenn gescheit administriert wird. Da hat es in der Vergangenheit oft gehapert - da war schnell mal ein Mitarbeiter Administrator, weil er den Rechner nicht nur starten und herunterfahren konnte. Linux hat inzwischen ganz andere Stärken, vor allem im embedded Bereich ist es wegen seiner Skalierbarkeit durch nichts zu ersetzen.

      Nichts desto trotz ist Linux auch auf einem Desktop PC ein äusserst interessantes Betriebssystem.
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Zitat Zitat von RedFlag Beitrag anzeigen
      Aber sehr wohl hat MS auch gerade im AD sehr wohl seine Berechtigung im Serverbereich!
      Mag ja alles sein ;-)

      Ich sehe nur, das Firmen, es mit einen Microsoft-Server-OS versucht haben, nach und nach wieder zurück rudern zu einem Linux.
      Die Begründung ist, die mir gegeben wurde, das man viel weniger Ressourcen brauch beim Linux als bei einem Windows.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Was natürlich stimmt, man könnte Linux auch heute noch auf einem 80386 installieren und es würde wohl laufen. Ausserdem kann man Linux auch komplett über die Shell administrieren oder auf KDE, Gnome und Co verzichten und stattdessen einen der kleinen feinen Fenster Manager der frühen Tage einsetzen. Das spart natürlich Ressourcen ohne Ende - was bei Windows Servern in dieser Form logischerweise nicht geht.
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      würde ich auch mit openSUSE arbeiten.
      Aber da ich es noch nicht geschafft habe meine W-LAN Karte in die Gänge zu bekommen und ein paar Verständnis Probleme habe mit Linux, lasse ich lieber von einem Linux die Finger.
      .
      Es gibt auch Foren für Linux user. Das mit dem WLAN ist ne Krankheit bei Suse. Unter (K)Ubuntu hast du das weniger bis gar nicht. Davon erscheint heute die neue Version.


      Zitat Zitat von GAST Beitrag anzeigen
      Also Raptor...hih...wo hast du deine binsenweisheit her?aus google?lern erst mal was über OS anstatt andere hier für dumm zu verkaufen ^^ mfg
      Leute wie du, die sich hinter ihrem Gast-Titel verstecken und zu Feige sind, sich zu Registrieren, kann ich nicht Ernst nehmen.
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Was natürlich stimmt, man könnte Linux auch heute noch auf einem 80386 installieren und es würde wohl laufen. Ausserdem kann man Linux auch komplett über die Shell administrieren oder auf KDE, Gnome und Co verzichten und stattdessen einen der kleinen feinen Fenster Manager der frühen Tage einsetzen. Das spart natürlich Ressourcen ohne Ende - was bei Windows Servern in dieser Form logischerweise nicht geht.

      Moment, ich kann auch einen Windows Server ausschliesslich auf Kommandozeile aufsetzten,
      aber das setzte sich nicht durch, warum auch, selbst auf den Linuxbüchsen hier im Unternehmen läuft eine optische Oberfläche....
      Aber das ist nicht das was ressourchen spart, jedem SBS seine Niesche, nicht von ungefähr gibt es spezifizierte Einsatzgebiete und in den Unternehmen laufen beide Systeme meinstens parallell, wenngleich auch in höhrer Anzahl unter Windows....

      Hier läuft aktuell ein Cluster mit rund 3200 Maschinen mit Windows Server BS ;-)
      Im Performancevergleich - Linux oder Windows würde ein Servercluster unter Linux rund 2!!! Rechner weniger benötigen für die selbe Rechnenleistung, aber viel mehr an Administratorischem Aufwand.

      Man muss immer beide Seiten betrachten ;-)
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von RedFlag Beitrag anzeigen

      Hier läuft aktuell ein Cluster mit rund 3200 Maschinen mit Windows Server BS ;-)
      Eure Stromkosten möcht ich net haben.
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      LOL, Berechnungen dazu darf ich nicht veröffentlichen, aber es wird Wassergekühlt ;-)
    Kommentar schreiben (auch als Gast möglich)

    z.B. "Gast" oder "Mike"

    Welcher Monat liegt zwischen April und Februar?