• Office soll künftig mehr auf Touch optimiert werden

    Seit kurzem ist nun endlich das Office 365 erhältlich. Bislang konnte die neue Version des Office-Pakets schon zahlreiche Nutzer für sich gewinnen, so Microsoft. Auch in Zukunft soll daran ständig gearbeitet werden und etwa durch neue Apps erweitert werden.


    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/1530-office-365-logo.jpg

    Der Leiter der Office-Abteilung bei Microsoft, Kurt DelBene, gab auf der TechForum-Konferenz an, dass man aktuell stark daran arbeitet, für Office 365 neue Funktionen zu integrieren. Schon bald sollen auch weitere Apps in das derzeit bestehende Angebot aufgenommen werden. Allerdings gab DelBene weitere Details zu dieser geplanten Entwicklung bekannt, so die Seite "TheVerge". Er versprach allerdings, dass auch künftig die Anzahl an Updates hoch gehalten werden soll. Verständlicherweise ist dies bei beim "Online"-Office einfacher als beim herkömmlichen Office-Paket. Zwar kann man bislang noch nicht über einen vollen Erfolg von Office 365 sprechen, doch der Office-Chef scheint bislang durchaus zufrieden zu sein, was die Verkaufszahlen anbelangt. Man sei mit der Verlagerung der Apps ins Netz auf dem richtigen Weg. Dennoch werden auch die Desktop-Apps noch eine sehr lange Zeit zur Verfügung stehen, eben so lange die Nachfrage gegeben sei.


    Künftig will man auch das bislang bekannte Office-Paket verstärkt auf die Touch-Bedienung ausrichten. Ebenso soll es auch für die ModernUI von Windows 8 veröffentlich werden, die ja bekanntermaßen auf Touch ausgerichtet ist. Jedoch ist man sich bei Microsoft offenbar selbst nicht so wirklich sicher, ob sich ein eigenständiges Office, gänzlich auf Touch optimiert, mit den aktuellen Bedienungskonzepten realisieren lässt. "Wir haben den Vorteil, dass die Desktop-Version weiterhin zur Verfügung steht". Allerdings kann Microsoft, durch die neuen Gegebenheiten, die kompletten Apps überdenken und eventuell die Benutzeroberfläche neu konzipieren.


    Derzeit plant man die Apps Word, PowerPoint und Excel auf die Touch-Oberfläche zu portieren, damit man damit Erfahrungen sammeln kann. Über kurz oder lang will Microsoft die beiden Bereiche Desktop sowie Touch auch bei Office zusammenbringen. Das beste von beiden Bedienungen soll dann für die Apps genutzt werden. Vorstellen kann sich Microsoft auch eine Sprachsteuerung bzw. auch eine "Steuerung per Video". Man wird auch weiterhin an der Bedienung per Touch arbeiten.


    Quelle: WinFuture
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Office soll künftig mehr auf Touch optimiert werden

    ?
    « Samsung Ativ Tab: Samsung äußert sich zum Verkaufs-StoppSamsung-Manager: Windows 8 ist nicht besser als Windows Vista »
    Ähnliche News zum Artikel

    Office soll künftig mehr auf Touch optimiert werden

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Office soll künftig mehr auf Touch optimiert werden

    – deine Meinung ?