• Windows 8 schneidet im Usability-Test nicht gut ab

    Das Microsoft-Betriebssystem Windows 8 wurde einem Usability-Test mit deutschen Nutzern unterzogen. Das Ergebnis war alles andere als gut. Teils traten erhebliche Probleme auf.


    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/1882-startscreen-windows-8-hersteller.jpg

    Auf ein entsprechendes Fazit kam dabei der Dienstleister Usability.de. Nur rund die Hälfte aller Testpersonen seien dabei in der Lage gewesen den Windows 8 Rechner herunterzufahren. Auch die Suche nach Funktionen verlief nicht optimal. Einige der Tester schlossen daher gänzlich aus, jemals auf Windows 8 zu wechseln. Die Bedienbarkeit (Usability) von Windows 8 würde sich damit mit einigen Kommentaren aus dem Netz decken. Die Tester vermissten, durch die Umstellung auf die Modern UI, auch altbekannte Funktionen. Es sei nicht möglich, ein Fenster zu verkleinern, zu schließen oder auch zu minimieren. Probleme würde auch das Beenden eines Programms bereiten. Frust erzeugt auch die versteckten Menüs sowie Funktionen. Zudem waren die Tester vom neuen Startscreen verunsichert.


    So erklärt Torsten Bartel, Gründer der Seite Usability.de: "Das neue Microsoft-Betriebssystem bricht bekannte Benutzungsprinzipien wie leichte Erlernbarkeit und Selbsterklärung". Die Nutzerführung sei laut den Testpersonen zu kompliziert, die Navigation zu umständlich. Ebenso würde sich eine Reihe von Grundfunktionen bei einem simplen Blick auf die Nutzeroberfläche nicht erschließen. Erst durch ausprobieren bzw. nachschlagen würden diese gefunden. In dem Test waren die Tester erfahrene Nutzer von Microsoft-Betriebssystemen, die zuvor noch kein Windows 8 ausprobiert hatten. In diesem Test mussten sie dabei typische Aufgaben bewältigen und ihre Eindrücke bekannt geben. Ausserdem brachte auch Eye-Tracking ein zusätzliches Analyse-Ergebnis. Als positiv wurde allerdings das Design von Windows 8 bewertet. Auch die klare Struktur von Windows 8 wurde gelobt.


    Quelle: WinFuture
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 8 schneidet im Usability-Test nicht gut ab

    ?
    « Samsung Ativ S erlebt derzeit großen PreisverfallMicrosoft könnte neue Surface-Tablets gegen Ende Juni ankündigen »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 8 schneidet im Usability-Test nicht gut ab

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Windows 8 schneidet im Usability-Test nicht gut ab

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Schlimm: das Testdesign klingt für mich wie eine Falle, so dass man auch hundertprozentig auf das "erhoffte" Ergebnis kommt. Nach dem Motto "Wir haben Autofahrer in ein Fahrzeug mit Automatik gesetzt, die vorher nur Gangschaltung kannten". Gibt es solche Tests eigentlich auch mit reinen Windows-Nutzern, die das erste Mal vor einem Mac-OS oder Linux sitzen?

      Natürlich ist Windows 8 anders, das aber wirklich an wenigen Stellen. Ich nutze es seit Oktober letzten Jahres ohne nachinstallierten Startbutton und komme super zurecht. Da Desktop und Taskleiste frei von jeglichen Programmsymbolen sind (hat man ja jetzt alles schön gruppiert auf Metro), macht es außerdem keinen Sinn zuerst auf den Desktop zu starten. Nach dem Booten sehe ich mit den Live Tiles sofort auf einen Blick, ob ich Mails in der Live-ID habe, Termine im Kalender,... ohne auch nur ein einziges Programm gestartet zu haben. Bei vielen offenen Desktopfenstern jongliere ich mit den Programmen, indem ich mit Klick unten links, Klick auf die Kachel einfach ein neues starte. Ich bekomme es einfach nicht in den Kopf, wieso sich die Leute so schwer damit tun, die Änderungen sind doch wirklich nicht sooo gravierend.

      Aber zugegeben, auch bei mir hat es ein bisschen gedauert, das alte marode System (mit zig Klicks durch das alte Startmenü oder erstmal alle Fenster minimieren für die Desktopicons oder die wenigen Taskleistenprogamme sofort erreichen) geistig über Bord geworfen habe. Dann erkennt man nämlich: "die klare Struktur von Windows 8 wurde gelobt."

      Den Testern von Usability.de kann ich aber leider keine professionelle, neutrale Arbeit bescheinigen.

      EDIT: Bitte nicht das Argument ins Feld führen, im alten Startmenü die Suche zu benutzen. Auch das ist bei Win 8 deutlich komfortabler.
    1. Avatar von HappyDay989
      HappyDay989 -
      Schlümm schlümm, so ein Ergebnis.

      Allerdings spricht es weniger gegen Win 8, sondern eher dafür, dass sich viele PC-Nutzer, inkl. der meisten "erfahrenen", von dressierten Affen vor allem dadurch unterscheiden, dass sich dressierte Affen deutlich intelligenter verhalten.

      Auch ohne je ein Handbuch zu Win 8 gelesen oder irgendeine Win-8-Schulung besucht zu haben, komme ich seit Anfang d. J. blendend mit dem neuen Betriebssystem klar, auch ohne einen nachträglich aufgepropften Start-Knopf, der m. E. so überflüssig ist wie Zitzen an einem Eber.
    1. Avatar von Blechbuex
      Blechbuex -
      Moin,gerade frischangemeldet.
      Aeh ich verstehe die Kritik überhaupt nicht.

      Ich hatte vorher Vista,und gut,dort gabs mehr Funktionen,aber eigentlich alles was ich nicht brauchte.
      Bei mir bootet Windows 8 (pro) 64 k,nur ganz kurz auf die Kacheloberfläche,und geht sofort auf den Desktop.
      Die Windowstaste bringt die Kacheln je nach belieben hervor oder zum verschwinden.

      Den guten alten Startbutton habe ich von Winstart8 installiert,..und gleich auch bezahlt.
      Allerdings brauch ich den relativ selten.
      Derzeit konzentriere ich mich darauf,alle Anwendungen die ich häufig brauche auf die Kacheln zu ziehen und einzuordnen.
      Nach dieser Einrichtung reicht dann ein Druck auf die Windows Taste und ich hab alles was ich brauche direkt vor der Nase.

      Zusätzlich habe ich mir ne Fernbedienung angeschafft,mit entsprechender Software und bin grade dabei die Kacheloberfläche als Userinterface fürs Sofa herzunehmen.
      Ehrlichgesagt bin ich von den neuen Möglichkeiten die Windows 8 bietet begeistet,...und natürlich auch von der Geschwindigkeit.
    1. Avatar von EMail4You
      EMail4You -
      ihr könnt ja mal auf "nickles.de" nach schauen... es waren genau ACHT (8) Testpersonen! Und dann spricht man von einer repräsentativen Studie!! - Dass ich nicht lache!!!
    1. Avatar von Bazzuka
      Bazzuka -
      Ein Erklärungsversuch:
      Ich bin seit DOS 6.22 dabei und habe mir Nächte um die Ohren geschlagen um in den oberen Speicherbereich die Soundkartentreiber unterzubringen.Mit Win 95 ins damals noch neue www zu kommen hat ganze Wochenenden gedauert. Unter XP ein Heimnetzwerk einzurichten war am Anfang auch nicht einfach.
      Aber für sowas habe ich heute einfach nicht mehr die Lust und Energie.
      Ich brauche kein Seniorbetriebssystem mit extra großen Tasten(Kacheln??).
      Ich möchte nur die Wahlmöglichkeit haben, und das ist auch das einzige das ich MS vorwerfe.
      Und wenn ich sehe, wieviel PC-Händler mir die Wahl lassen mit welchen Betriebssystem ich meinen Rechner möchte dann glaube ich, ich stehe nicht allein mit meiner Meinung.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Ich bin seit MS-Dos 3.3 dabei und empfand den Umstieg von Windows 3.11 auf 95 als grossen Wurf. Das Startmenü von Windows 7 empfand ich (wegen des fehlenden klassischen Startmenüs) als Zumutung - das von Windows 8 hat endlich wieder eine vernünftige und klare Struktur. Gerade wegen der merkwürdigen Ordnerstruktur und der, trotz immer höheren Auflösungen, zu kleinen Icons empfand ich das alte Startmenü als immer weniger brauchbar. Einzig die Suchfunktion war für mich brauchbar. Mit dem Modern UI hab ich endlich wieder ein Startmenü, das seinen Namen verdient und mir ganz flach alle Programmverknüpfungen anbietet. Als Seniorenbetriebssystem empfinde ich Windows 8 deswegen nicht, eher als ein an aktuell genutzte Designs angelehntes Betriebssystem - das für mich keine Wünsche offen lässt.

      @Bazzuka
      Hier hast Du was zum träumen:
      Anhang 1896
    1. Avatar von Bazzuka
      Bazzuka -
      Danke, es werden Erinnerungen wach))
    1. Avatar von Sh.Holmes
      Sh.Holmes -
      Ich kann mich an areiland nur anschließen. Wir haben wahrscheinlich in etwa das gleiche Alter, auch ich kenne die MS-Dos Zeiten und habe es sogar noch.
      Diesen Usability-Test halte ich für Nutz- und Sinnlos.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Hier: Windows 8 Usability-Studie: wie benutzerfreundlich ist Windows8? lässt sich die Studie, nach Angabe von Namen und E-Mail Adresse, auch als PDF herunterladen und lesen. Ich finde es schon schlimm wenn man einen solchen Test - der Aussagekraft besitzen soll, mit gerade mal acht Testpersonen durchführt und ihn als repräsentativ verkaufen möchte. Es rückt den Test einfach in die gleiche Ecke, wie die Aussage des "Design Gurus", der Windows 8 als designtechnisch nicht gelungen bezeichnete und es wahrscheinlich nicht einmal genauer unter die Lupe nahm.

      Im Grunde ist es immer erst mal Eigenwerbung um eigene Produkte zu verkaufen, indem man auf einen fahrenden Zug aufspringt. Dieser fahrende Zug ist die anhaltende Kritik an Windows 8, die letztlich immer wieder daran festgemacht wird, dass Elemente nicht mehr da sind - wo sie bei den MS Betriebssystemen seit 1995 zu finden waren. Also der weggefallene Startbutton und das an eine prominente Stelle im System gerückte Startmenü.
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Ich finde es schon schlimm wenn man einen solchen Test - der Aussagekraft besitzen soll, mit gerade mal acht Testpersonen durchführt und ihn als repräsentativ verkaufen möchte.
      Genau ... was er aber definitiv nun mal nicht ist. Aber ebenso erstaunlich ist, dass ein solcher Test auch immer wieder Zuspruch (in großer Anzahl) erfährt.

      Ein etwas differenzierter Umgang mit solchen Meldungen ist "immer" angesagt. Es gibt nicht nur schwarz und weiß.
    1. Avatar von Blechbuex
      Blechbuex -
      Microsoft könnte die Kachelstruktur noch etwas HTPC fähiger machen.
      Vom Sofa aus ist die Schrift zu klein.
      .-)
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Zitat Zitat von Blechbuex Beitrag anzeigen
      Vom Sofa aus ist die Schrift zu klein.
      .-)
      Nimm das:
      Bresser Fernglas - 1151050 - Hunter 10x50: Amazon.de: Kamera & Foto

    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Ich bin gerade über einen Artikel bei chip.de gestolpert.

      Windows 8 Probleme: Diese Macken nerven die User - CHIP Online

      Zitat Zitat von Chip.de Beitrag anzeigen
      Im offiziellen Forum auf Windows.com sprengt ein Thread derzeit alle Rekorde: Das Thema "Windows 8 Sucks Bad" zählt zum Zeitpunkt dieses Artikels stolze 536 Antworten - und ist damit der längste Thread des ganzen Windows-Forums.
      Ohne Worte!

      Zitat Zitat von Blechbuex Beitrag anzeigen
      Allerdings spricht es weniger gegen Win 8, sondern eher dafür, dass sich viele PC-Nutzer, inkl. der meisten "erfahrenen", von dressierten Affen vor allem dadurch unterscheiden, dass sich dressierte Affen deutlich intelligenter verhalten. .
      Ein gutes Endverbraucherprodukt ist von jeden (man spricht ab 80% von "jeden" oder normal) Innovativ zu verstehen und sollte in wenigen Stunden von min. 80% der Anwender benutzbar sein.

      Ich kann mich da jetzt nicht soweit aus dem Fenster hängen, da ich nur ein paar Minuten an dem Microsoft Netbook mit win8 gespielt habe.
      Aber es muss ja Gründe geben, warum die Kritik so heftige ausfällt.
      Und wenn man jetzt noch berücksichtigt, das sich im Durchschnitt nur ca. 10% der Kunden beschweren, kommt man ganz schnell an einem Punkt, wo man sagen kann: MS hat es vergeigt!
    1. Avatar von Blechbuex
      Blechbuex -
      Ah hier wird nur geblödelt.
      und für den Dreck bekomme ich ne Emailbenachrichtigung.
      Ich melde mich wohl wieder gleich ab.
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Mit dem Modern UI hab ich endlich wieder ein Startmenü, das seinen Namen verdient und mir ganz flach alle Programmverknüpfungen anbietet.

      @Bazzuka
      Hier hast Du was zum träumen:
      Anhang 1896
      Gut zu wissen, dass auch wir mit unserer Meinung nicht allein dastehen (die jeweils andere jedoch auch akzeptieren und entsprechend argumentieren). Interessant übrigens das Beispiel eines Kollegen: er kommt mit der Matrix der Modern UI nicht zurecht, da er ausschließlich das alphabetisch sortierte alte Startmenü in Listenform nutzt. Sein Desktop sieht aus wie Kraut und Rüben: wild durcheinandergewürfelte Dokumente, Grafik- und Quellcodedateien. Er tut sich schon extrem schwer damit, die Kacheln zu sortieren und zu gruppieren. Das war für mich wirklich überraschend, da ich mit der Maus instinktiv zum richtigen Symbol "greife", ohne wirklich hinzuschauen.

      Zu mem.exe: Ich erinnere mich noch gut, wie ich für Aces over Europe 623KB konventionellen Speicher freischaufeln musste, was mich fast zur Verzweiflung getrieben hat. Tagelange Versuche, dass keyb gr draußen bleiben und man auf XMS statt EMS gehen musste, war klar. Am Ende brachte es aber die exakte Einstellung von Buffers und Files, die fehlenden 2KB herauszukitzeln.

      EDIT: @Bazzuka & @Sonnschein
      Aus dem Berufsleben weiß ich: Die Zufriedenen melden sich nicht.
    1. Avatar von Lorenz
      Lorenz -
      Hallo,

      man muss genau hinhören bei Kritik. Im vorigen Beispiel ist ein PC-Benutzer nicht in der Lage die Kacheln aufzuräumen. Ist dafür wirklich MS verantwortlich zu machen?

      Lorenz
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Hi Lorenz ... das war IMHO ein Beispiel und keine Kritik.

      Es soll solche user durchaus geben und diese schimpfen dann sicher auch auf das Sch...Betriebssystem. Somit hast du schon Recht mit deiner Aussage:

      man muss genau hinhören bei Kritik
      und Nein MS, bzw. win8 ist nicht immer verantwortlich zu machen.

      In vielen Fälle sitzt das Problem vor dem Rechner, auch ich bin manchmal betriebsblind. Ich weiß das jedoch, viele andere (sagte viele, nicht alle) wollen diese Möglichkeit jedoch gar nicht in Betracht ziehen.
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Zitat Zitat von Lorenz Beitrag anzeigen
      Hallo,

      man muss genau hinhören bei Kritik. Im vorigen Beispiel ist ein PC-Benutzer nicht in der Lage die Kacheln aufzuräumen. Ist dafür wirklich MS verantwortlich zu machen?

      Lorenz
      Ja, ich bin tatsächlich einer der glühendsten Windows-8-Mit-Modern-UI-Verfechter überhaupt. Ich versuche aber halt auch die Position der Kritiker zu verstehen, im oben genannten Beispiel Probleme mit der Anordnung in der Matrix – dann aber halt Modern UI und Desktop. Dieser Grund, warum man mit der sehr viel klareren und einfacheren neuen Oberfläche (sehr schneller Programmaufruf bei vielen offenen Fenstern), gewürzt mit Live-Inhalten (wie bei den alten Gadgets) nicht zurecht kommt, wäre mir im Leben nie eingefallen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Ich versuche auch die Kritiker zu verstehen. Allein, sie machen es einem wahrlich nicht leicht. Denn es wird Windows als Ganzes verteufelt, dabei ist es allein das Modern UI und der fehlende Startbutton, was ihnen sauer aufstösst. Um die Kritik zu untermauern werden dann allerlei Krankheiten erfunden, die Windows 8 angeblich hat und fehlende Features bemängelt - die es schon bei Windows Vista gar nicht mehr gab.

      Es muss keiner das Modern UI benutzen, dafür gibt es inzwischen genug Lösungen. Eine davon ist sogar innerhalb von wenigen Minuten mit Bordmitteln zu verwirklichen. Schon kann man auf dem Desktop bleiben und ein Startmenü eigener Facon benutzen. Wenn man dann noch den Dateien die richtigen Standardprogramme zuweist, dann bleibt man auch auf dem Desktop. Das Modern UI erreicht man so höchstens noch kurz nach dem Rechnerstart wo man einmal auf die Desktop Kachel klickt, um den allein selig machenden Desktop anstarren zu können.

      Oder noch einfacher - man bleibt bei Windows 7 :-)

      Wie Du bei MS-Dos 6.22 623KB freien konventionellen Speicher erreichen konntest (Quemm?) ist mir ein Rätsel. Denn mehr als die aktuellen 621 KB hab ich bei aller Anstrengung nie geschafft. Dabei hab ich ebenfalls alles ausgeschöpft, was es auszuschöpfen gibt:

      Code:
      REM Autoexec.bat
      @Echo off
      prompt $e[s$e[f$e[43;33m$d$t$h$h$h$h$h$h $p$g $e[K$k$h$e[u$e[44;33;1m$e[31;1m$g$e[0m$e[44;33;1m
      path c:\;c:\dos622;C:\nc
      lh /L:1,1445 c:\dos622\doskey.com
      lh /L:3,32096 c:\dos622\mscdex.exe /D:mscd001 /M:32
      set dircmd=/a/o:gn/p
      set temp=c:\temp
      set tmp=c:\temp
      @Echo on
      cls
      Code:
      REM Config.sys
      dos=high,umb
      device=c:\dos622\himem.sys /testmem:off
      devicehigh=c:\dos622\emm386.exe off I=B000-B7FF I=D000-DFFF D=16 noems novcpi Frame=None
      shell c:\dos622\command.com c:\dos622 /E:160 /P
      devicehigh /L:1,4320 c:\dos622\ansi.sys
      devicehigh /L:1,352 c:\dos622\rkeyb.sys
      ;devicehigh /L:1,1440 c:\dos622\ramdrive.sys 32767 512 1024 /e
      devicehigh /L:3,36048 c:\dos622\oakcdrom.sys /D:mscd001
      country=049,,c:\dos622\country.sys
      ;devicehigh c:\dos622\setver.exe
      lastdrive=d
      files=8
      buffers=1,0
      fcbs=1
      STACKS=0,0
      numlock=on
      break=on
      Den Tastaturtreiber hab ich immer als allererstes gegen ein wirkliches Leichtgewicht ausgetauscht. Rkyb.sys benötigt gerade mal 352 Bytes im Speicher. Die Speichergrössen siehst Du ja bei den Ladebefehlen.
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Uff, Du fragst mich Sachen. Die alten Dateien habe ich leider nicht mehr, es war aber keineswegs trivial. Ich weiß nicht mehr recht, ob es himem.sys oder qemm386 oder jemm war. Man spart noch mal etwas ohne deutschen Ländercode für die Tastatur: "<" ist dann "\", "-" gleich "/", y statt z usw. (das kann ich noch schreiben ohne drüber nachzudenken). Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich in diesem Falle mein CD-ROM (mscdex) weggelassen hatte, auch für den Soundblaster brauchte man oft keinen Treiber (war bei Spielen oft im Programm selbst dabei). Das gleiche gilt für Maustreiber. Meine Dateien waren wesentlich kürzer. Es macht mich jetzt fast wahnsinnig, dass ich mich nicht erinnere. Hier mal ein paar Lesebeispiele:

      Jemand mit 629K, der aber nicht verrät wie:
      + What is the Perfect Config.sys and Autoexect.bat Steup?

      DOS-Forum-Diskussion, gute Posts ab Seite 3:
      www.dosforum.de &bull; Thema anzeigen - DOS Konfiguration : autoexec.bat und config.sys

      632KB mit QEMM:
      Guide to CONFIG.SYS & AUTOEXEC.BAT

      Ich glaube aber, meine Lösung war "eleganter" Nur mit Bordmitteln. Ach ja, die Reihenfolge war extrem wichtig. path würde ich weglassen, auch set. echo on/off sowieso. setver raus, auch country.sys

      Das "Problem" bei Dir dürfte sein, dass Du extrem viel in den hohen Speicher packst. Passt es da nicht mehr rein, nimmt es automatisch den Konventionellen weg. Irgendwie sowas
    1. Avatar von HappyDay989
      HappyDay989 -
      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      ["Dümmer als dressierte Affen"]
      Ein gutes Endverbraucherprodukt ist von jeden (man spricht ab 80% von "jeden" oder normal) Innovativ zu verstehen und sollte in wenigen Stunden von min. 80% der Anwender benutzbar sein.
      Das Zitat mit den dressierten Affen war von mir, nicht von Blechbuex.

      Es schlagen also knapp 600 Leute in einem Forum Krach und schon spricht man davon, dass an der These "Windows 8 Sucks Bad" etwas dran sein muss?

      Bei ca. 5 % Marktanteil, die Win 8 bislang erreicht hat, kann da mal jemand freundlicherweise nachrechnen, wie viele Millionen Nutzer das sind!

      Selbst wenn das nur die besagten 10 % der Unzufriedenen sind, dann reden wir von gerade mal etwas weniger als 6.000 Nutzern - von so und so vielen Millionen!


      Zitat Zitat von Sonnschein Beitrag anzeigen
      Aber es muss ja Gründe geben, warum die Kritik so heftige ausfällt.
      Wenn Minderheiten nach öffentlicher Wahrnehmung und Aufmerksamkeit heischen, dann ist es ein bewährtes Konzept, möglichst viel Krach zu machen und reichlich Staub aufzuwirbeln. So entsteht der Eindruck von "mehr Masse." Diesen Trick beherrschten schon die Feldherren der Antike, aber das Konzept funktioniert natürlich auch dann, wenn man "nur" einen sogen. "Shitstorm" lostreten möchte.
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Kritik ist ja Grundsätzlich Ok, aber das was zuviele Leute im Bezug auf W8 ablassen, ist grob gesagt Geschäftschädigend. Würde jemand über von mir entwickelte Produkte herziehen, wie viele hier und außerhalb des Forums, hätten sie sehr bald eine Klage am Hals.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Zitat Zitat von Atze Beitrag anzeigen
      Ich glaube aber, meine Lösung war "eleganter" Nur mit Bordmitteln. Ach ja, die Reihenfolge war extrem wichtig. path würde ich weglassen, auch set. echo on/off sowieso. setver raus, auch country.sys
      Das "Problem" bei Dir dürfte sein, dass Du extrem viel in den hohen Speicher packst. Passt es da nicht mehr rein, nimmt es automatisch den Konventionellen weg. Irgendwie sowas
      Nö, ich hab im hohen Speicher noch Luft drin. Daran liegts nicht. Es wurmt mich eben - dass mehr gehen kann und ich kriegs nicht hin. War schon damals so bei mir - ich hab nächtelang getüftelt um die beste Verteilung im Speicher hinzubekommen. Mein Problem war immer, es ist der Umgebungsspeicher, der soviel wegnimmt. Hat man bei den Ladebefehlen die richtigen Speichergrössen angegeben, dann stimmte das auch alles. Alles andere ist ordentlich in den hohen Speicher verschoben.

      Der aus deinem ersten Link, der hatte es mit MS-Dos 7.1 gemacht. Also mit dem Dos aus Windows 95B - 98. Bei dem konnte man aber mit nur der Config.sys auskommen und über die Msdos.sys auch noch was machen. Ausserdem konnte man dort sogar Files, Buffers, FCBS, Stacks und Lastdrive direkt hochladen. Da sparte man sich eine Command.com Kopie und einiges an Umgebungsspeicher. Damit kam man tatsächlich locker auf ~629 Kb. Mit Quemm hatte ich damals auch recht gute Ergebnisse, allerdings keine besseren als mit den Bordmitteln, der Stealth-Modus war recht unzuverlässig und brachte den Rechner oft zum Stehen. Könnte sein, dass bessere Ergebnisse mit Alternativen erzielbar waren - Himem.sys und Emm386.exe hatten ja ein paar freie und kaufbare Pendants.

      @HappyDay989
      So ist es, es schlagen in den Foren nur wenige User auf die wirklich Probleme haben. Die meisten sind beileibe nicht so "verstört" und müssen ihren Frust in den Foren ausposaunen. Zumeist (so hab ich es immer empfunden) sind es die User, die praktisch in der ersten Minute kauften und nicht gleich mit dem System zurechtkamen. Vor allem aber die, die das Upgrade gnadenlos auf ihre vermüllten Rechner aller Couleur bügelten und nicht eine Minute an Vorbereitung investierten. Oder es waren User, die Rechner mit Windows 8 kauften und sich vorher ebenfalls nicht kundig machten was sie kaufen. Dann sind es auch viel die Forentrolle, die zu allem ihren Senf reichen müssen - Hauptsache sie können aus der Anonymität raus agieren und anderen auf den Sack gehen.

      Wer sich ernsthaft mit Windows 8 auseinandersetzt und bereit ist sich umzugewöhnen, der merkt recht schnell, dass man damit wunderbar zurecht kommen kann. Und die Mehrheit hat keine Probleme mit Windows 8. Es ist eine Minderheit, die tatsächlich Probleme hat - zumeist aber hausgemachte (siehe oben).
    1. Avatar von Blechbuex
      Blechbuex -
      Windows 8 ist gut.
      Wäre aber noch besser wenn die optischen Laufwerke auch erkannt werden.
      Gerade wenn man die Recovery DVD benötigt,versagt nämlich gern das Optische Laufwerk,....bei ziemlich vielen Leuten.
      Das gibt dann so nette Meldungen wie: Partition nicht erkannt (Acronis),oder Device not properly connectet,I/O Error blah blah blah....(Recovery DVD von Windows 8).
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      @areiland

      Ich habe von damals noch eine alte Diskette mit JEMM gefunden, leider aber nicht config.sys und autoexec.bat. Ich bin mir inzwischen ziemlich sicher, dass ich es damit erreicht hatte. Bei mir standen Befehle wie fileshigh, buffershigh usw. drin (obwohl sie im Nachhinein gesehen nicht nötig gewesen wären). Genaue Speicherzuteilungen habe ich nie gemacht. Mir ist aufgefallen, dass Du Buffers und Files erst am Ende initialisierst, das habe ich aber sofort nach himem oder jemm gemacht. Emm386 hatte ich weggelassen, keine Parameter wie testmemff. Wie gesagt, die Reihenfolge war wichtig, und nix mit keyb gr, Ländercode oder Maustreiber. Wenn Du tüfteln willst, baue am besten alles neu auf, nur das nötigste erstmal. Die restlichen KB bekommt man dann mit Veränderung der Reihenfolge und dem testweisen Hinzunehmen oder Verändern von Befehlen. Es ist auf jeden Fall extrem euphorisierend, auf einmal mehr als die erwartete Maximalzahl von 621KB zu sehen. Also, erster Ansatzpunkt: So wenige Befehle wie nötig in beiden Dateien, dann mit Files und Buffers experimetieren (zu wenig ist nicht gut, zu viel auch nicht, stell es Dir vor wie das Alignment einer SSD). Tipp: Finde heraus, was die KB von den 640 wegnimmt und gooogle mal nach UMB und HMA. Auf jeden Fall habe ich damals nicht versucht, jeder Zeile ihren eigenen Speicherbereich zuzuschreiben, weil es eben nur Richtlinien sind: klappt es nicht, landet es im konventionellen Speicher entgegen der Angaben.

      "Puh, nu fertsch"

      Windows 8:
      @Bluebuex
      So WENIGE Probleme wie bei Win8 hatte ich noch nie, auch nicht mit optischen Laufwerken. Aus Spaß an der Freude habe ich mehrere Rechner auf Arbeit mit einem Upgrade von Win 7 auf Windows 8 versorgt und dann auf verschiedenen Wegen auf SSD gezogen: Win 7 Backup, Acronis 2011 mit Boot-CD mit oder ohne gebranntem Backup (2011 ist offiziell nur Win7-fähig, man muss aber bei Win8 nur die TrueImage.exe in TImage.exe umbenennen; Nachteil: das Symbol in der Taskleiste will noch zur alten exe, also bitte nur über die neue Verknüpfung starten).

      Dank der hervorragenden Vorabeit von Windows 7 war natürlich auch das Alignment perfekt. Wem es übrigens noch nicht klar ist: Dieser neue Windows-Unterbau startete mit Vista, welches natürlich die Kinderkrankeiten ausbaden musste. Vista erhielt allerdings viele Updates, ich habe mir 7 erst 1 Jahr nach seinem Erscheinen gekauft und Benchmarks zwischen Vista und 7 zum derzeitigen Zeitpunkt ausgeführt: kein Unterschied!!!

      Fazit: 7 war ein überhyptes Betriebssystem mit neuem Namen. Mit Vista SP3 hätte man halt nicht viel gutmachen können, tatsächlich war es aber genau das. Die sinnvollsten Neuerungen, die mir einfallen:

      Weniger Nachfragen der Benutzerkontensteuerung, welche das System allerdings wieder hackerfreundlicher machten.

      Defrag:
      Warum man bei Vista den Prozess auf Hintergrund und niedrige Priorität setzte, weiß ich bis heute nicht. Win7 brauchte nur Minuten statt Stunden jedes halbe Jahr. ABER: Win 7 bekommt man nicht mehr schnell, wenn es länger auf der Platte liegt, BEI VISTA WAR DAS ANDERS!

      Gestensteurung:
      Eine der willkommendsten Neuerungen bei Win7 war für mich: Fenster oder Tab anpacken, auf einen anderen Monitor ziehen, dort oben anstoßen und es ist maximiert. Für normale Größe wegziehen. Dafür nutzte ich bei 7 doch nicht mehr diese Minisymbole oben rechts... das Ganze hat sich bei 8 einfach nur sinvoll erweitert.

      Und nochmal:
      Vista hat viele der seit XP gewohnten Punkte anders angeordnet, sie waren aber immer da! Bei Win 7 scheinen das dann doch viele mitbekommen zu haben. Bei Win 8 ist dies nicht anders: Man kann alles wie bisher machen , nur der neue Startbildschirm vereint nun Desktopsymbole (die sonst eh unter zig Fenstern begraben lagen) mit dem alten Startmenü (bei dem man für einen Programmstart mindestens 3 Klicks oder"Mausstillstände" durchführen musste, oft aber mehr als 4) mit den Taskleistensymbolen ( die tatsächlich immer erreichbar sind, aber zu weinige Plätze haben – es sei denn, man bastelt sich mit etwas Know-How auch hier eine Liste – doppeltes Startmenü also) miteinander.

      Also bitte: Bereinigt Desktop und Taskleiste von allen Symbolen, das muss nun über Metro erfolgen! Denkt an Gruppen auf Metro für (mein Beispiel):
      1. Live Tiles für Mails, Kalender, Termine,... (ohne ein einziges Programm starten zu müssen: deswegen ist ein Start auf einen leeren Desktop ja jetzt unlogisch, auch alle zu benutzenden Programme sortiert man schön auf Modern UI – 100 Icons auf anderthalb Bildschirmen mit 1280×1024px, das sollte doch reichen. Interessanterweise sind hier Monitore mit hohen Auflösungen im Vorteil und eben nicht die schwachbrüstigen Tablets mit ihren Mini-Touch-Displays).

      2. Computer, Downloads, Datenplatte und meinetwegen Bibliotheken (die ich seit Win8 zum ersten Mal nutze, weil sie endlich Sinn machen).

      3. Programme (die Schönheit der meisten Icons hätte ich so nicht erwartet)

      4. Spiele (Natürlich KEIN Minesweeper oder Solitaire)

      5. Sonstiges

      und am Ende noch ein schöner Herunterfahr-Button mit dem Befehl shutdown.exe -s t 00
      Auch ich bin manchmal altmodisch...

      Wir werden noch trauern müssen, wenn MS aufgrund des hohen Drucks Windows wieder zurück zu 7 entwickelt. Wie soll ich dann aber direkt nach dem Rechnerstart sehen, ob ich neue Mails, Termine, Kontakte, ... Wetter, ... alles vereint mit Programmen (die in Zukunft doch bitte auch die Live-Info bieten sollen) habe.

      Und wer jetzt Notification Center brüllt, dem schlage ich eventuell nicht gleich direkt in die Fresse der hat den Sinn von Win8/RT/WP8 aber noch nicht verstanden oder noch nicht alle Möglichkeiten getestet (outlook.com)

      Aber ich glaube, ich rege mich schon wieder zu sehr auf, da ich bei PC's immer noch Win/Linux/Mac im Auge behalte und bei Smartphones WP/Apple/Android. Und dass Tablets in Zukunft in den Statisitken genauso zu PCs werden wie Netbooks (gab ja auch schonmal die Hetzkampagne Laptop vs PC) ist doch klar: Formfaktoren ändern sich, es sich aber alles Computer
    1. Avatar von pitthebull
      pitthebull -
      Viel wurde schon gesagt, hinzuzufügen gibt es nicht viel....vielleicht so viel:

      Ich erinnere mich noch gut als ich vom DOS aus WIN 95 wechseln sollte. Alle die das "neue Windows" gut fanden waren für mich zu Maussklaven verkommen....braucht doch kein Mensch dachte ich! Die Wahrheit war damals wie heute, es war neu, man muß sich ein wenig damit befassen und dann kann man sich dazu äußern. Die Kombi aus Shortcut´s und Maus etc. hats dann gebracht und ich habe bis WIN 7 überlebt....!

      Jetzt haben wir Windows 8 und ich erkenne vieles von dem wieder was ich damals auch gemacht habe...meckern ohne sich wirklich darauf eingelassen zu haben - ich war auch so und kann drüber lächeln - heute !

      Für mich ist der Umschwung zu Win 8 sehr gelungen. Es gibt die Möglichkeit durch Tasturbefehle (siehe hier im Forum) schnell dahin zu kommen wo man hin will. Optisch ist das ganze besser den je. Die Menüs sind für mich übersichtlich und ich habe es in meinem Greisenalter (noch 51) geschafft mich sehr schnell einzuarbeiten und ich habe mich sogar wieder auf den IE eingelassen (bin jetzt Jahre fremdgegeangen), der App IE ist ne geile Sache! Ich vermisse bei der Arbeit, dort habe ich noch ein Win 7 System, "mein Win8" _ das sagt alles .

      Ansonsten habe ich ja schon in meiner kurzen Vorstellung geschrieben....fast wäre ich auf den Applezug aufgesprungen, da wäre auch alles neu gewesen...ob besser kann ich nicht beurteilen, aber ich kann sagen, dass ich objektiv nicht gewechselt habe, weil ich seit Win 8 keinen wirklichen Grund mehr zum wechseln hatte, ich bin zufrieden!

      In diesem Sinne werde ich mir mal gedanken mache ob ich mein iPhone gegen ein WIN8 Phone austausche...beizeiten !
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      Na, mein iPhone kommt nicht weg,
      auch wenn das unter Windows und gerade bei Umzügen ud Neuinstallationen dehr Mühevoll ist, aber gerade das Zusammenspiel zwischen all meinen IGeräten ist klasse, darauf möchte ich nicht mehr verzichten!
      Allerdings bleibt auf meinem MacBook Win7 und das ausschliesslich - oder Win8, wird sich zeigen, aber der iOS ist gelöscht ;-)

      Anhang 1948
    1. Avatar von pitthebull
      pitthebull -
      Das mit dem iPhone war ein Scherz...
    1. Avatar von RedFlag
      RedFlag -
      Zitat Zitat von pitthebull Beitrag anzeigen
      Das mit dem iPhone war ein Scherz...
      Komm du mich nach Hause
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Ein user der sich positiv über W8 äußert. Kann das mal einer im Kalender ankreuzen?
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Ich hab ein Kreuz in meinen Monitor geschnitzt :-)
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Ich kann Dir trotzdem das Lumia 920 wärmstens empfehlen. Bin seit Ende letzten Jahres stolzer Besitzer eines solchen und immer noch vollauf begeistert. Gerade wie Kontakte aus verschiedenen Quellen wie SIM, LiveID, Facebook, ... als einer dargestellt aber nicht vermischt werden, ist fantastisch. Kostenlose Navigation auch ohne Mobilfunk (Ausland), Office, Skydrive (für Office, Fotos,...), Kalender aus LiveID (mehrere sehen meine Frau auf ihrem 800er und ich gleichzeitig), ändert einer was, sieht es auch der andere, fantastische Low-Light-Fotos ohne Blitz, Hardware-Bildstabilisator, richtig gute Videos, kabelloses Laden, kleinere Cam vorne für Videokonferenzen, LTE in allen Bändern, kostenlose Nokia-Musikkanäle nach vielen Geschmacksrichtungen immer Up-To-Date und diese City-Lens ...

      Ich glaube, ich sollte mich von MS langsam für diese Werbung bezahlen lassen Ist aber halt auch wirklich überzeugend. Alle LiveID-Sachen sehe ich außerdem noch auf Windows 8.

      Ich habe von der Arbeit aus auch viel mit iPhone und iPad zu tun, dort hat man aber das Gefühl, für alles eine eigene App zu benötigen. Alle wirklich wichtigen habe ich unter den inzwischen über 200000 bei WP aber auch.

      Schade nur, dass die Werbekampagne dafür in Deutschland so völlig daneben ist. Statt auf die Features einzugehen, hampelt ein Möchtegern-Starkoch durchs Bild, erzählt was von tollen Fotos und zockt ein sinnbefreites Auf-Obst-Einklopp-Spiel.

      Ich bin jetzt aber bei weitem kein Android- oder Apple-Hasser, obwohl es mir letztere als Entwickler manchmal schon schwer machen, sie zu mögen
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Zitat Zitat von areiland Beitrag anzeigen
      Ich hab ein Kreuz in meinen Monitor geschnitzt :-)
      Na aber hoffentlich nur auf den Rahmen
    1. Avatar von pitthebull
      pitthebull -
      Und wenn ihr mich meint....ich stehe dazu

      Zitat Zitat von Atze Beitrag anzeigen
      Ich kann Dir trotzdem das Lumia 920 wärmstens empfehlen
      Hab ja noch ein Jahr bis der Vertrag ausläuft...werde mich mal ein wenig damit befassen...schaden kann es ja nicht! Aber ich hab mein iPhone schon ganz schön lieb
    1. Avatar von pitthebull
      pitthebull -
      Will mich nochmal melden,

      auch auf die Gefahr hin, dass ich mich ein wenig unbeliebt mache...ein Ding wundert mich hier ein wenig. Ich bin neben diesem auch in dem ein oder anderen Forum aktiv, oder zumindest dabei und melde mich hier und da, lese fleißig mit und lerne, helfe wenn ich kann, usw!

      Da ist ein BlackBerry Forum dabei (nutze ich seit 2006 beruflich so ein Ding), zwei Iphone oder Appleforen (just for fun privat) und nun als Beispiel auch dieses hier. eines ist in den Foren gleich, es löst mehr oder weniger Probleme, es gibt gute fleißige Admin´s, es gibt smaltalk, aber eben auch so ein wenig "Fanfieber"...oder anders man ist stolz auf sein Gerät seine Software was auch immer.

      Hier ist´s ein wenig anders....viele sind unzufrieden mit WIN 8...ich lese so Sachen wie "Windows ist unsexy"...etc. es gibt eben wenig von den Fan boy´s and girl´s. Da frag ich mich warum denn nur.....Probleme gibt es mit allen Betriebssystemen und Geräten, ist halt Technik klappt nicht immer....ist natürlich auch bei Windows so, aber hat man sich schon mal überlegt wie viel Millionenfach das ganze doch recht unauffällig und täglich in einer unglaublichen Vielfalt wirklich gut funktioniert? Ich selber habe einen behinderten Sohnemann, der Bursche ist 20 Jahre alt, aber unter anderem mit dem Verstand eines 3 Jährigen. Sein Windowsrechner rennt und er kommt klar. Ich selber halte mich für einen na etwas fortgeschrittenen User und freue mich auch und gerade über die Möglichkeiten die mir mein Windowssystem (Da meine ich jetzt alles, auch die riesen Menge an guter Drittsoftware etc.) bietet...täglich zuhause und bei der Arbeit. Auch ist für mich WIN 8 gelungen wie ich ja schon geschrieben habe. Bitte nicht vergessen, unser (das Userfeedback) ist ja noch nicht soooo lange möglich...WIN Blue steht in den Startlöchern und die Verbesserungen werden kommen, so wie bei allen Betriebssystemen, es entwickelt sich immer weiter.

      Ich habe ja schon geschrieben, dass ich meine Lebensentscheidung getroffen habe und nicht zum Mac gewechselt bin...da habe ich tatsächlich richtig drüber nachgedacht und mich bewusst für "mein Windows 8 entschieden!

      Hier im Forum desselben darf ich es ja sagen....man darf ruhig auch mal sagen, dass man zufrieden ist und ich denke da gibt es im Großen und Ganzen auch allen Grund zu das zu sein.

      So sehe zumindest ich das!

      So zerreißt mich

      Gruß

      Peter
    1. Avatar von Sh.Holmes
      Sh.Holmes -
      Auch wenn dieser Thread schon etwas älter ist, möchte ich doch etwas dazu sagen.
      Ich habe win8 seid Anfang an und es hat mich nicht enttäuscht, es ist konstant und die Geschwindigkeit des Betriebssystems bleibt nahezu gleich. Ich wüsste nicht worüber ich mich über Win 8 aufregen könnte.
    1. Avatar von 3DScrewer
      3DScrewer -
      Hallo,
      ich bin neu hier und habe mich wirklich bis zuletzt an mein XP geklammert, mein HT P4 ist für die meisten Aufgaben die ich ihm so zumute völlig ausreichend, obwohl ich parallel aber auch Win7 ganz gut kenne.
      Ich habe aber auch Tabletten :-), iOS und Android und da finde ich den deutlichen Schwachpunkt des W8, es ist bei weitem noch nicht wirklich gut für Tablets. Ich habe das Toshiba U920T, das gefällt mir wirklich gut aber W8 auf dem Touch ist wirklich eine Zumutung wenn man andere Systeme kennt. Der Rückschritt alles mögliche per Shortcut zu realisieren ist nicht einfach. Programm schließen, ALT F4, ohne Tastatur? Windows X geht mit der System Tastatur nicht, da muß man sich erst die aus der Systemsteuerung holen. Kacheln verschieben, habe ich immer noch nicht hinbekommen. Wie man eine Kachel ohne Maus aktiviert nur durch Zufall ... bei mehreren Monitoren kann man zwar ein Video zum Fernseher schieben .... aber dann ...
      Also ich könnte mich als Tester bei Toshiba anmelden ob der Schiebemechanismus wirklich haltbar ist .. lol ...
      Zumindest in dem Bereich hängt das W8 wirklich nach und hoffe das es besser wird...
      Abschließend sei noch gewarnt vor den W8 für Tablets Bücher, die offensichtlichen Sachen werden ausgiebig beschrieben, aber auch immer wieder zur Tastatur gegriffen, wirklich gut ist keins davon ...
      Ich hoffe bei euch einige Tips zu finden

      Gruß Heinz
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Willkommen 3DScrewer,

      Zitat Zitat von 3DScrewer Beitrag anzeigen
      Ich hoffe bei euch einige Tips zu finden
      Das kann dir passieren

      Schau wegen der Tabletten am besten hier
    1. Avatar von jruetzel
      jruetzel -
      ganz meine Meinung, ich hatte XP Installiert. jetzt läuft mein Desktop PC um einiges schneller als früher und ich habe mich ruck zuck damit zurecht gefunden. Und das für einen Preis von knapp 30.-€. was will man mehr
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Ja, inzwischen irritieren mich sogar die alten Startmenüs schon etwas, wenn man an 8 gewöhnt ist. Ich freue mich auch schon riesig auf 8.1. Dafür werde ich mir wohl von meiner internen Platte für den Dateiversionsverlauf (auch so ein tolles Ding unter Win 8) mal etwas Platz für eine neue Partition zum Testen der Preview stibitzen. Denn über mein aktuelles 8er werde ich das nicht installieren, man verliert ja sonst schließlich beim Release die Programme (nicht so beim offiziellen Umstieg 8 -> 8.1)
    1. Avatar von jruetzel
      jruetzel -
      Hi
      würde ich nicht machen, ich habe das Update auf 8.1 installiert und jetzt funktionieren meine USB 3 Geräte nicht mehr. Werden nicht mehr erkannt. Hätte mich vorher informieren sollen.
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      Ich hab Dir einen Thread verlinkt, in dem ich beschrieben habe was zu tun ist. Also bitte das Problem nicht in sämtlichen erreichbaren Threads breittreten, sondern so kontrollieren wie ich es beschrieben und angeraten habe.
    1. Avatar von 3DScrewer
      3DScrewer -
      Das hat aber mit dem Test nix zu tun, da wäre es besser du würdest deine Erkenntnis in einem neuen Post kundtun .... denn nur so hilft es ggf. anderen .... oder man erklärt dir was du falsch gemacht hast.

      Klugscheiß Modus off ;-)

      Gruß Heinz
    1. Avatar von Atze
      Atze -
      Zitat Zitat von jruetzel Beitrag anzeigen
      Hi
      und jetzt funktionieren meine USB 3 Geräte nicht mehr...
      Deswegen ja auf eine neue Partition. Mein 8er bleibt unangetastet. Und es heißt ja nicht umsonst Preview
    1. Avatar von 3DScrewer
      3DScrewer -
      Und was hat das jetzt bitte mit dem Thema zu tun...?
      Es nervt absolut wenn man für jedes Offtopic eine Email bekommt.