• Windows 8 kann bei Marktanteilen zulegen und lässt Windows Vista hinter sich

    Zum Wachstum des aktuellen Microsoft-Betriebssystems Windows 8 gibt es neue Zahlen. Und diese sind eher weniger erfreulich für Microsoft. Zwar wächst das Betriebssystem, jedoch nicht so schnell wie eigentlich erwartet.


    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/2146-windows_market_share_june_2013-thenextweb-com.jpg

    Das Wachstum von Windows 8 ist eher bescheiden. Dennoch konnte man im Juni den bisher besten Anstieg verzeichnen, das jedenfalls wird seitens TheNextWeb berichtet. Man beruft sich dabei auf die aktuellen Zahlen des Marktforschers Net Applications. Entsprechend konnte das noch junge Microsoft-Betriebssystem um 0,83 Prozent anwachsen. Es liegt nun bei 5,1 Prozent (vormals 4,27 Prozent) und entsprechend nun auch erstmals vor dem eher unbeliebten Betriebssystem Windows Vista. Im Oktober 2012 kam das Betriebssystem Windows 8 offiziell auf den Markt und konnte nun im Juni erstmals den höchsten Zugewinn verbuchen.


    Seitens WinFuture wird vermutet, dass der Grund für den hohen Anstieg im Sommer womöglich an dem kommenden großen Update Windows 8.1 liegen könnte. Hier dürfte nun das Interesse an Microsofts Betriebssystem gesteigert worden sein. Nach wie vor in Führung ist dabei das Betriebssystem Windows 7 mit einem Anteil von 44,37 Prozent. Dahinter kommt bereits das betagte Windows XP mit 37,17 Prozent. Auf Rang drei rangiert dann bereits Windows 8, gefolgt von Windows Vista mit 4,62 Prozent. Allerdings musste Windows XP Federn lassen. Im letzten Monat verlor das Betriebssystem 0,57 Prozent. Dennoch dürfte es für Windows 8 noch ein weiter Weg sein, bis man an Windows XP herankommt.

    Bildquelle: thenextweb.com
    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Windows 8 kann bei Marktanteilen zulegen und lässt Windows Vista hinter sich

    ?
    « SkyDrive: Microsoft unterliegt im Namensstreit britischem Sender SkyWindows Store von Microsoft nun bereits bei 100.000 Apps angelangt »
    Ähnliche News zum Artikel

    Windows 8 kann bei Marktanteilen zulegen und lässt Windows Vista hinter sich

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Windows 8 kann bei Marktanteilen zulegen und lässt Windows Vista hinter sich

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von w55
      w55 -
      .... "nicht so schnell wie erwartet"

      Ich für meinen Teil stelle es eh in Frage, ob es immer gerechtfertigt ist zu wechseln. Wer heute noch ein gut laufendes win7 auf seinem, für seine Bedürfnisse ausreichendem System hat, sieht sicher nicht den Grund auf win8 oder gar ein ganz neues System zu wechseln. Es muss ja nicht immer alles "verfrüht" auf den E-Schrott.

      Bei XP-usern sieht das dann schon anders aus. Da muss bald ein neues OS her, da XP ja bekanntlich ab 2014 keinen Support mehr genießt. Da viele alte Hardware dann nicht mehr unter win8 eingebunden werden kann, wird hier auch das ein oder andere fällig.

      Aber wie gesagt ... momentan nicht immer notwendig und neue Tabletts sind meist mit dem Droiden ausgerüstet. Da können die schönsten Vorgaben von MS natürlich nicht erreicht werden.
    1. Avatar von Salazar
      Salazar -
      Bei mir war es arbeitsbedingt, dass ich ein Ultrabook mit Windows 8 erhalten habe. Ich muss aber auch ganz klar sagen, dass ich zum Arbeiten mit Browser und Desktop nach wie vor gerne am Windows 7-Rechner sitze und ungern am Windows 8-Rechner. Es ist zwar bereits erträglicher geworden mit Classic Shell, doch wirklich anfreunden konnte ich mich bisher mit Windows 8 nicht. Und für jemanden, der ungern mit diesem Betriebssystem arbeitet, für den ist auch das Update keine Besserung.

      So lange es geht werde ich auch Windows 7 weiter nutzen.

      Ein Bekannter hat das kürzlich sehr nett umschrieben. Sinngemäß sagte er: "Jahrelang fuhr man sein Auto mit Gaspedal und Bremspedal und auf einmal soll man durch Touchpanels am Lenkrad gasgeben und bremsen? Warum"? Fand den Vergleich nicht wirklich schlecht. Allerdings, ich gönne jedem sein Windows 8, wenn er damit zurecht kommt.