• Lenovo schneidet trotz Konjunkturschwäche bei PC-Absätzen am besten ab

    Hinsichtlich des PC-Absatzes sieht das neue Quartal Herstellerweit wieder nicht besser aus als das erste des Jahres 2013. Schlimmer noch, die Verkaufszahlen sinken im zweiten Quartal weiter um rund elf Prozent



    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/2165-sourceimage.jpg


    Laut den Marktforschungsinstituten Gartner und IDC sinken die Verkaufszahlen an PCs auch im zweiten Quartal um weitere elf Prozent. Von allen Verlierern schneidet der chinesische Konzern Lenovo noch am besten ab, überholt in den Umsätzen sogar HP und landet damit auf Platz 1.

    Laut Gartner kommt Lenovo auf insgesamt 12.677.365 verkaufte Maschinen mit 16,7 Prozent Marktanteil, während HP rund 250.000 Recheneinheiten weniger absetzen konnte und somit lediglich 16,3 Prozent des Marktes für sich beanspruchen konnte. IDC kam zu einem ähnlichen Schluss und hat Dell, Acer sowie ASUS auf die Plätze verwiesen. Lenovo kann sich trotz der Umsatzflaute als Gewinner sehen, da die Einbußen beim Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum geringer ausgefallen sind als bei allen Mitstreitern. Während Lenovo mit 1,4 Prozent (IDC) respektive 0,6 Prozent (Gartner) weniger Wachstum verzeichnete, musste HP mit einem Wachstumsminus von 7,7 Prozent (IDC) beziehungsweise 4,8 Prozent (Gartner) leben.



    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/2166-sourceimage2.jpg


    Inwieweit Windows 8 für den schwachen Absatz verantwortlich gemacht werden kann, ist nicht ganz klar, da der Markt laut beiden Instituten nicht nur mit dem Wechsel auf Touch-basierende Geräte, sondern auch mit den hohen Ultrabookpreisen zu kämpfen habe. Der Druck durch die Konkurrenz von Tablets und anderen Geräten ist recht hoch, da diese in jüngeren Märkten die erste Wahl darstellen würden, so Gartner. Diese Situation sei auch für den Kollaps des Mini-Notebook-Marktes verantwortlich.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Lenovo schneidet trotz Konjunkturschwäche bei PC-Absätzen am besten ab

    ?
    « Windows 8.1: Release des großen Betriebssystem-Update auf Ende August verschobenNokia Lumia 1020: Pro Camera-Anwendung kommt auch für Lumia 920 und Lumia 925 »
    Ähnliche News zum Artikel

    Lenovo schneidet trotz Konjunkturschwäche bei PC-Absätzen am besten ab

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Lenovo schneidet trotz Konjunkturschwäche bei PC-Absätzen am besten ab

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von oenone
      oenone -
      Lenovo ist auch einfach top. Würde mir nie von einem anderen Hersteller ein Laptop kaufen.

      Bisher immer Thinkpad, jetzt zur Abwechslung mal ein Ideapad zum spielen.
    1. Avatar von maniacu22
      maniacu22 -
      naja, ich habe nach ASUS mal einen Sony genommen und muss sagen, dass die Qualität um einiges besser als die von ASUS ist. Lenovo stellen sicherlich geniale Geräte her, sollen aber auch nicht mehr "ganz" die Qualität aufweisen, die sie noch unter dem Label IBM hatten.
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Ich persönlich mochte die schon nicht, als es noch IBM hieß. Hat aber nichts mit Qualität zu tun, einfach eine persönliche Präferenz.

      Besitze allerdings ein Tablet (Medion) von denen, dass fand ich (zu Kaufzeiten) gar nicht so schlecht. Heute liegt es jedoch mehr oder weniger ungenutzt im Schrank.