• Microsoft kauft Nokia: Mobile Sparte von Nokia wird für 5,44 Milliarden Euro an Microsoft verkauft

    Erneuter Paukenschlag bei Microsoft. Der Software-Riese kauft den mobilen Teil von Nokia für umgerechnet rund 5,44 Milliarden Euro. Entsprechendes beschlossen Aufsichtsräte und Vorstände von Microsoft und Nokia nun, müssen aber die Zustimmung von Kartellbehörden und Aktionären noch abwarten.


    http://www.windows-8-forum.net/artikel-attachments/2374-stephen-elop.jpg

    Und wieder einmal überrascht der Software-Konzern aus Redmond. Nach aktuellen Berichten wird Microsoft die Handy-Sparte von Nokia aufkaufen. Dabei soll der Preis bei umgerechnet rund 5,44 Milliarden Euro liegen, so ein Bericht der Seite GSMArena. Entsprechend haben sich nun beide Seiten, sowohl Microsoft als auch Nokia geeinigt. Man will den Deal bis zum ersten Quartal 2014 unter Dach und Fach gebracht haben, heißt es. Dem großen Deal müssen aber nach wie vor noch die Aktionäre beider Unternehmen sowie die Kartellbehörden zustimmen, erst dann kann das Geschäft über die Bühne gehen. Neben dem eigentlichen Mobil-Geschäft wird Microsoft auch den Service-Teil von Nokia übernehmen, ebenso wie man sich auch künftig an der Patentsammlung von Nokia bedienen kann, denn diese wurde auch gekauft. Zudem übernimmt man auch Nokias Kartendienst. So sollen neue Geräte eine kürzere Entwicklungszeit haben, plant Microsoft.


    Auch eine einheitliche Marke soll so künftig den Kunden angeboten werden. Unklar ist bislang noch, wie diese letztlich aussehen könnte. Womöglich wird man aber an der bereits bekannten Marke Surface festhalten. Änderungen stehen aber auch beim Personal an. Noch am heutigen Tag wird der amtierende Nokia-Chef Stephen Elop seinen Posten räumen. Er soll dann künftig der Head of Device Division bei Microsoft werden. Ebenso sollen weitere Manager von Nokia zu Microsoft übersiedeln, darunter etwa Timo Toikkanen, Juha Putikranta und auch Chris Weber. Als Übergangs-Chef wird Risto Siilasmaa ab sofort die Leitung übernehmen. Microsoft wird dank des Deals rund 32.000 Mitarbeiter von Nokia übernehmen. Davon befinden sich rund 4.700 Mitarbeiter in Finnland und rund 18.300 Mitarbeiter weltweit in den Produktionsstätten. Erste Gerüchte über eine mögliche Übernahme von Nokia kamen bereits Mitte November 2012 auf.

    Dieser Artikel war interessant bzw. lesenswert? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung wie z.B. die Nutzung unseres -Partner-Links oder unseres -Partner-Links . Du hilfst uns damit, weiterhin auf nervige Layer- sowie Popunder-Werbung zu verzichten und auch allgemein immer mehr Werbebanner abzubauen. Vielen Dank.
    Gefällt dir der Artikel

    Microsoft kauft Nokia: Mobile Sparte von Nokia wird für 5,44 Milliarden Euro an Microsoft verkauft

    ?
    « Windows 8-Marktanteil steigt im August um fast zwei Prozent anToshiba Encore: Toshiba stellt 8 Zoll großes Tablet mit Windows 8 auf der IFA vor »
    Ähnliche News zum Artikel

    Microsoft kauft Nokia: Mobile Sparte von Nokia wird für 5,44 Milliarden Euro an Microsoft verkauft

    Windows 9-Event soll am 30. September stattfinden - Einladungen werden bereits verschickt
    Man hat es bereits vermutet, nun wurde es von Microsoft bestätigt. Ende September wird ein Presse-Event stattfinden, bei welchem das neue... mehr
    Microsoft Surface 3 wahrscheinlich mit Tegra K1 - Surface Mini in der Mache
    Die beiden neuesten Microsoft-Tablets Surface 2 und Surface Pro 2 sind noch relativ jung, doch bereits jetzt gibt es erste Hinweise darauf,... mehr

    Microsoft kauft Nokia: Mobile Sparte von Nokia wird für 5,44 Milliarden Euro an Microsoft verkauft

    – deine Meinung ?
    Kommentare
    1. Avatar von w55
      w55 -
      Ups

      EDIT: zum Thema ein Kommentar der ARD
    1. Avatar von areiland
      areiland -
      War abzusehen die Verhandlungen liefen ja jetzt schon eine Weile. Ändern wird sich aber wohl der Name der Phones, denn MS will sie unter dem Namen Microsoft Windows Phone vermarkten.
    1. Avatar von kerberos
      kerberos -
      Nein, für NOKIA und die Telefonie wird sich wohl nichts ändern, aber für die Mitarbeiter, die jahrelang für NOKIA gearbeitet haben. Sie werden entweder in einen (neuen) Zeitarbeitsvertrag "gedrängt", oder sitzen bald auf der Strasse. Microsoft hat wohl nicht ohne Grund hier zu einem "günstigen" Preis zugeschlagen.
      Warten wir ab; ich wünsche den Mitarbeitern, dass dieser "Deal" nicht u deren Nachteil vonstatten geht.
    1. Avatar von HappyDay989
      HappyDay989 -
      Damit dürfte auch klar sein, dass außer Micronokiasoft wohl kein anderer Hersteller mehr neue Smartphones mit WP-System entwickeln wird. Denn welcher Dritthersteller sollte jetzt noch irgendwelchen Beteuerungen aus Redmond Glauben schenken, dass alle Hardwarehersteller, die Geräte für WP bauen wollen, gleich behandelt werden?

      Nokia hatte schon seit längerem abgewirtschaftet und war zum Übernahmekandidaten geworden. Ich betrachtet Micronokiasofts Chancen auf dem Smartphone- und Mobilgerätemarkt eher kritisch, denn dort geben Firmen den Ton an, die sich nicht viel zu lange auf den Lorbeeren einstiger Erfolge ausgeruht haben. Google (mit der eigenen Gerätefabrik Motorola im Gepäck) und Samsung wären da wohl zuerst zu nennen, aber auch Apple darf man nicht unterschätzen, und vor allem nicht deren Rechtsabteilung.
    1. Avatar von raptor49
      raptor49 -
      Failkauf. Gute Nacht MS.
    1. Avatar von Sonnschein
      Sonnschein -
      Wenn ich mir die neuen Apple Telefonapparate so ansehe
      Kann ja Nokia/MS nicht so falsch liegen mit ihrem Design. Nur das man das 520er schon für knapp über 100,-€ ohne Vertrag bekommt

      Ob das iOS oder das mobile win8 besser ist, ist wie immer Geschmackssache. Sicher könnte MS beim mobile win8 noch einiges verbessern, aber es kommt ja bald die 8.1 Version.

      Optisch nimmt sich Apple und MS auf alle fälle nichts mehr von ihren Telefonen